EFFEKT Rating-Systems

Die Mitarbeiter aus dem Unternehmensbereich EFFEKT Rating-Systems® beschäftigen sich mit der Bewertung, Einordnung und dem Ranking von Erstversicherungsunternehmen.

Neben dem Rechtsprodukt Versicherungsvertrag mit seinen facettenreichen Eigenschaften und rechtlichen Spezialvorschriften sind für eine exzellente Risikoabsicherung im Schadensfall eine Reihe von Randbedingungen von gleichartig hoher Priorität.

Das Kollegium beurteilt in einem zuvor fest umschriebenen Anforderungsrahmen u.a. das anzuwendende Recht sowie den Gerichtsstand des Versicherers. Unter Berücksichtigung von Geschäftsberichten und Bilanzkennzahlen zur Beurteilung von Solvabilität und Finanzkraft wird die nachhaltige Erfüllbarkeit von Versicherungsverträgen ständig überwacht.

Auch die technische Abwicklung, die Geschäftspolitik, das Verhalten und die Zuverlässigkeit im Schadensfall fließen in das Gesamtergebnis mit ein. Dieses Ergebnis liefert die Grundlage für eine Einordnung in das EFFEKT Rating-System.

Eine EFFEKT Optimal Wertung nach diesen Maßstäben ist dann erfüllt, wenn die Prüfkriterien ein Ergebnis mit mindestens 9 von 10 Ratingpunkten ergeben.

Das EFFEKT-Rating hat Auswirkungen auf die Erstversichererauswahl und genießt national sowie international höchste Reputation und Tragweite.

EFFEKT Mandanten können sich durch das hauseigene Rating- und Qualitätssicherungssystem darauf verlassen, dass nicht nur in der vertraglich-rechtlichen Theorie – sondern auch in der Praxis Versicherungsschutz auf höchstmöglichen Niveau sichergestellt und kontinuierlich überprüft wird.